Gas-Brennwertheizsysteme - Auf den Punkt gebracht

 

 

 

 

 

 Vorteile einer Gas-Brennwertheizung  Nachteile einer Gas-Brennwertheizung
 Energieeffizienter Wirkungsgrad  Fossiler Brennstoff mit CO2
 Ausgereifte, bewährte Heiztechnologie  Kaminbewirtschaftung nötig
 Leiser Betrieb  Eingeschränkte Versorgungsgebiete
 Tiefere Anschaffungskosten  
 Geringer Platzbedarf  
 Höhere Vorlauftemperaturen sind möglich  
 Modulierende Brenner passen sich dem Wärmebedarf an  
 

 

 

Publikation:

 

 
 

 

 

 

 

Gas-Brennwertkessel sind Hightech-Produkte, die die im Erdgas oder Flüssiggas enthaltene Energie fast vollständig verwerten. Sie nutzen zusätzlich zum Heizwert des Gases die im Wasserdampf des Abgases enthaltene Kondensationswärme. Dazu werden die Abgase an dem von den Heizflächen zurückfliessenden kühlen Heizwasser vorbeigeleitet. Das Abgas kühlt auf mindestens 55 Grad Celsius ab, dadurch kann es nicht mehr so viel Wasserdampf speichern. Es kondensiert auf den Flächen des Wärmetauschers und gibt dabei zusätzliche Wärme ab. Dadurch wird die Energie um zehn bis 15 Prozent besser genutzt als im Niedertemperaturkessel, der die Abgase ungekühlt durch den Schornstein bläst.
   

 

Der Brennwerteffekt ist besonders ausgeprägt, wenn der Kessel mit grossen Heizflächen kombiniert wird. Es gibt Wand- und Standgeräte. Wandgeräte brauchen besonders wenig Platz – vor allem, wenn der Warmwasserspeicher unter dem Kessel aufgestellt ist. Der Kessel lässt sich sogar in einer Küche oder im Badezimmer montieren. Brenner, Ventilatoren und Pumpen arbeiten allerdings nicht geräuschlos. Um Schallübertragungen zu vermeiden, sollten Leichtbauwände auf jeden Fall verstärkt werden. Wer sich überlegt, irgendwann eine Solarthermieanlage für das Warmwasser anzuschliessen, sollte bereits zu Beginn einen Solarspeicher wählen. Diese verfügen bereits über zwei Wärmetauscher für Solar- und Heizungsbetrieb und sind gegenüber einem normalen Boiler in der Beschaffung nur minimal teurer.

 

 

Früher war der Stromverbrauch bei Gas-Brennwertgeräten relativ hoch, vor allem durch die Pumpen und das Gebläse. Heute werden in guten Geräten Pumpen der Effizienzklasse A eingesetzt, die nur dann arbeiten, wenn sie wirklich gebraucht werden. Auch die Steuerung der Gebläse wurden stark verbessert.

 

 

Je besser das Haus gedämmt ist, desto niedriger sollte der unterste Leistungsbereich des Gasheizkessels sein. Viele Geräte können ihre Leistung zwischen 20 und 100 Prozent der Nennwärmeleistung anpassen (sogenannter Modulationsbereich). Je höher der Modulationsbereich, desto effizienter arbeitet das Gerät. Niedrigenergiehäuser oder gut gedämmte Altbauten haben einen relativ niedrigen Heizwärmebedarf, sodass tiefere Maximal-Leistungen ausreichen würden. Damit lässt sich aber Wasser zum Baden oder Duschen nur langsamer erwärmen. Damit der Kessel zeitnah die geforderten Warmwassermengen in Abhängigkeit mit dem Speichervolumen bereitstellen kann, sollte die maximale Wärmeleistung des Gasbrennwertkessels etwa doppelt bis dreimal so hoch wie der untere Leistungsbereich sein. Es gibt Gasversorger die eine Grundgebühr für die bereitgestellte maximale Wärmeleistung des Gerätes erheben. Die genaue Ermittlung des Heizwärmebedarfs lohnt sich also. Insbesondere auch dann, wenn man dadurch von tieferen Grundgebühren durch die optimale Auslegung des Gerätes profitieren kann.

        

 

 

 

Fachberatung und weitergehende Informationen führender Hersteller von Gas-Brennwertheizsystemen:


 

 

 

Fachberatung führender Spezialisten ergänzender Dienstleistungen für Gas-Brennwertheizsysteme:


Kaminbau und Sanierung:

 

 

Fachinstallation:

       
   


Die publizierten Firmen sind Mitglieder der Fachvereinigung IGQ heizungfachsanierung.ch und in ihrer Ausgestaltung der Angebote frei und ohne jegliche Verpflichtungen der Vereinigung gegenüber.

 

 

 

 

 


Qualität schont Ressourcen

und ist nachhaltig günstiger.

 

INFO MITGLIEDSCHAFT HFS


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Begriffsverzeichnis:                                                                     

Die Interessensgemeinschaft IG-KMU Heizungfachsanierung ist ein Unternehmensbereich des Haustechnik Center Horn: Hier finden Sie Antworten zu folgenden Themen rund um die Heizung: Offerte neue Heizung I Offerte Heizung ersetzen I Offerte Heizung erneuern I Offerte Heizung sanieren I Offerte Heizungssanierung I Offerte Heizung kaufen I Neue Heizung Kosten I Heizung Einfamilienhaus kosten I neue ölheizung kosten I neue Heizung für altes Haus I ölheizung ersetzen preis I neue Heizung kosten I neue heizung einbauen kosten I neue heizung im altbau I Heizung fachgerecht sanieren I Heizung fachgerecht ersetzen I neue heizung fachgerecht einbauen I Heizung fachgerecht erneuern I lohnt sich eine heizung zu sanieren I wann soll man eine alte Heizung ersetzen I neue Heizung offerte und kosten I heizung ersetzen kosten offerte I Kompetenz Center mit Dauerfachausstellung I alles rund um die Haustechnik und Heizungssanierung I Offerte neue Heizung I Was kostet eine neue Heizung I Heizungssanierung günstig I günstige Heizung I Gasheizung I Erdgasheizung I Heizen mit Erdgas I Heizkessel Erdgas I Biogasheizung I Heizen mit Biogas I Gasheizkessel ersetzen I Gasheizung erneuern I Gasheizung sanieren I moderne Gasheizung I neue Gasheizung I Preis neue Gasheizung I Kosten Gsheizung sanieren I Gasbrennwertkessel ersetzen I Gasbrennwertheizsystem sanieren I Aufstellung Gasheizung I Kosten Gasheizung ersetzen I Gasheizung fachgerecht sanieren I Heizungssanierung Gasheizung I Heizung mit Erdgas I Heizung mit Biogas I Heizung mit Flüssiggas I Gas sparen mit neuer Heizung I neue Erdgasheizung spart viel Gas I Erdgas oder Biogas I Erdgasheizung mit Qualität I Heizungssanierung vom Fachspezialisten Gas I Gas ist umweltfreundlicher I Platz für neue Gasheizung I neue Gasheizung anmelden I wie gefährlich sind Gasheizungen I Heizung mit Erdgas sanieren I sanieren Sie Ihre Gasheizung I Gsheizung fachgerecht ersetzen I Heizung mit Gas lohnt sich I Preis neue Gasheizung I Kosten Gasheizung ersetzen I Kosten Gas-Heizungssanierung I neue Gas-Heizung I Service Gasheizung I was kostet das Erdgas I Ist Biogas teurer I Vorteile Gasheizung I Platzbedarf Gasheizung I Gasheizung mit Solar I Solarthermie und Gasheizung I Gasheizung mit Solar für Warmwasser I Gasanschluss I Gasversorgung I Preis Erdgas I Gasheizung mieten I Erdgas-Brennwertkessel I Gaskessel vom Fachmann ersetzen lassen I Beratung Gasheizung I Service Gasheizung I Kosten Wartung Gasheizung I Preis neue Erdgasheizung I umsteigen von Ölheizung auf Gasheizung I Gasgebühren sparen I Gasheizung richtig ersetzt I Heizungsfachmann für Gas I Gasheizungen vom Hizungsfachmann I Hersteller von Gasheizungen I Prüfung von Gasheizungen I Sanierung mit Gas I Gasheizung ersetzt alte Ölheizung I Gasheizungen sind besonders günstig I günstige Gasheizung I Heizkessel mit Gas I Gasheizkessel entsorgen I Gasgebühren für neue Gasheizung I Anmeldung neue Gasheizung I hat esin meiner Region Gas I Woher kommt das Erdgas I Was kostet Erdgas I was kostet Biogas I lohnt sich Biogas I Preis Heizungssanierung mit Gasheizung I Service von Gasheizung I Steuerung Gasheizung I Kamin bei Gasheizungen I Gasheizung fachmännisch ersetzen I günstige Gasheizung I wie lange hält eine Gasheizung I neue Gasheizung richtig einstellen I Tipp neue Gasheizung I auf was muss ich bei der neuen Gasheizung achten I Brauche ich einen Kaminfeger für die Gasheizung I Preis Heizungssanierung mit Gas I Störung Gasheizung I Qualität Gasheizung I Gasheizung richtig einstellen I Vorteile Gasheizung I Gasheizung ersetzen und sparen I fachgerechte Heizungssanierung mit Gas I Flüssiggas-Heizung I Heizen mit Flüssiggas I haben Sie einen Gasanschluss I Tank für Gasheizung I Erdgasnetz I Versorgung mit Erdgas I Woher kommt das Erdgas I Biogasanschluss I Fachberatung Erdgasheizung I Fachberatung Gasheizung I Gasheizung modernisieren I die richtige Gasheizung I Qualität der Gasheizung I Offerte neue Gasheizung I Kostenloser Sanierungsvorschlag für neue Gasheizung I auf was muss ich beim Kauf einer neuen Gasheizung achten I lohnt sich eine Gasheizung I Heizen mit Gas besser als mit Öl I ist die Gasversorgung sicher gestellt I was sind die Betriebskosten einer Gasheizung I sparen mit einer modernen Gasheizung I die Gasheizung hat sich gelohnt I die Heizungssanierung hat sich gelohnt I eine neue Gasheizung macht sich schnell bezahlt I Gasheizung mit Solar kombiniert I Gasheizung mit Wärmepumpe I Gasheizung mit Wärmepumpenboiler I Hybrid-Heizung Gas und Wärmepumpe I Erdgasheizung richtig einstellen I Steuerung Gasheizung I günstige Gasheizungssanierung I Gasheizung günstig ersetzen I Ersatz Gasheizung I Gasheizung modernisieren bringt viel I Erfahrungen mit einer Gasheizung IModulation Gasheizung I Erdgas oder Biogas I Gasheizung mit Flüssiggas I Gasanschluss prüfen I Fachmann für Gasheizungen I Fachinstallateur Gasheizung I Heizungsfachbetrieb für Gasheizungen I Gasheizungen vom Fachmann sanieren lassen I Gasbrennwertsysteme I wie funktionieren Gasbrennwertkessel I Offerte neue Gasheizung I Offerte Gasheizung ersetzen I Sanierungsvorschlag Gasheizung I wie lange hält eine Gasheizung I Empfehlung Gasheizung I Vorteile einer Erdgasheizung I wann soll ich meine Gasheizung ersetzen I neues Gasgerät I Heizen mit Gas I Heizkosten sparen mit Gasheizung I Heizsystem Gas I Gasbrenner auf Gasheizkessel ersetzen I ist Gas günstiger I lohnt sich ein neues Gasgerät Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Mehr Info auf www.heizungsofferte.ch oder auf www.heizungsangebot.ch Gas-Brennwertkessel Eine moderne Gasheizung arbeitet dank Brennwerttechnik besonders effizient und sparsam. Zur komfortablen Wärmeerzeugung mit Erdgas bietet verschiedene Technologien, die unterschiedlichsten Bedürfnissen gerecht werden. Etwa zum Einsatz im Neubau oder bei der Modernisierung, für die Eigentumswohnung, das Einfamilienhaus oder auch  für Großprojekte in der Wohnungswirtschaft. Brennwerttechnik schützt Klima und Umwelt Alle Heizkessel erfüllen die Anforderungen an eine effiziente Brennwerttechnik. 98 Prozent und mehr der eingesetzten Energie wird in Wärme umgewandelt. Mit diesem unschlagbar hohen Wirkungsgrad leistet jeder Betreiber eines Gas-Brennwertgeräts einen aktiven  Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Zukunftssichere Heiztechnik schont Ressourcen Viessmann hat in seine Gas-Brennwertkessel die Zukunft bereits eingebaut: Dank einer  Verbrennungsregelung stellen sich die Gas-Brennwertkessel auto matisch auf verschiedene Gasarten ein – inklusive Biogasbeimischung. Damit erfüllen die Heizsysteme nachhaltig die Forderungen nach ressourcenschonenden Heiztechnologien. Für die Wahl einer Gasheizung spricht auch, dass Energie im Haus nicht bevorratet werden muss. Die kompakten Geräte sind platzsparend und lassen zusätzlichen Platz im Hauswirtschaftsraum oder Keller. Solartechnik nutzt kostenlose Sonnenenergie Jede neue Heizung sollte heute auch mit Sonnenkollektoren zur Nutzung kostenloser  Sonnenenergie kombiniert werden.  Ihren Betreibern ist oft gar nicht bewusst, wie viel Geld sie durch Energie verschenken, die wirkungslos verbrannt wird und als ungenutzte Wärme durch den Schornstein verpufft. Außerdem belasten diese Altanlagen das Klima durch unnötigen CO2Ausstoß und tragen zur Erderwärmung bei. Durch den Austausch dieser Heizkessel  gegen hocheffiziente Brennwertkessel könnten die Endverbraucher viel Energie einsparen – in Kombination mit Solartechnik bis zu 35 Prozent. Rechnerisch wären dies zehn Prozent des gesamten deutschen Energieverbrauchs bei gleichzeitiger Verringerung der CO2-Emissionen um 54 Millionen Tonnen jährlich. Heizungsunterstützung mit Solartechnik Die kostenlose Energie der Sonne zur Heizungsunterstützung und Trinkwassererwärmung wird immer noch zu wenig genutzt. Gerade bei der Heizungsmodernisierung oder Erneuerung eines Heizkessels sollte deshalb die Kombination mit einer Solaranlage selbstverständlich sein. Mit Brennwerttechnik Energie und Geld sparen Bei herkömmlicher Heiztechnik entweichen heiße Abgase ungenutzt durch den Schornstein. Brennwerttechnik nutzt die darin enthaltene Wärme und setzt sie fast vollständig in Heizwärme um. Was ist eine Gasheizung? Eine Gasheizung wandelt die im Gas enthaltene Energie in thermische Energie um. Die thermische Energie kann danach zur Beheizung oder zur Bereitstellung von Warmwasser genutzt werden. Das verwendete Gas ist meist Erdgas, jedoch kann der Erdgasleitung auch Biogas oder wenig Wasserstoff zugemischt werden (nach Richtlinien des SVGW). Gas hat den Vorteil, dass es in den vorhandenen Erdgasleitungen sehr gut speicherbar ist. Gaskessel haben rund ein Viertel weniger CO2 Emissionen als Ölheizungen und produzieren weniger Feinstaub als Holzfeuerungen. Das Gas wird direkt dem Erdgasnetz entzogen und somit ist kein Speicher notwendig. Dieses Erdgasnetz ist ein beinahe unendlich grosser Speicher für Gas und ist mit allen umgebenden Ländern verbunden. Die Wasserstoffeinspeisung ist in der Schweiz stark reduziert aufgrund der Gefahren der Wasserstoffversprödung und Knallgasexplosionen.Wie funktioniert eine Gasheizung? Das Gas wird direkt aus der Erdgasleitung entzogen und unter Beimischung von Luft verbrannt. Die daraus resultierende Wärmeenergie wird mit einem Wärmetauscher auf einen Speicher übertragen. Alle Hoval Gaskessel sind mit einer Brennwerttechnik ausgerüstet, das heisst sie nutzen auch die Kondensierungswärme des im Abgas enthaltenen Wassersdampfs.Kann auch Biogas im Gaskessel verbrannt werden? Die Richtlinien für das Schweizer Gasnetz werden vom SVGW (Schweizerischer Verein des Gas- und Wasserfaches) erstellt. Diese Richtlinien sehen auch die Einspeisung von Biogas in die Erdgasleitung vor, da gibt es tiefere Reinheitsvorschriften als für Erdgas. Somit ist bereits Biogas im Erdgasnetz vorhanden. Für die Verfeuerung von Biogas bedarf es meist keinem Umbau, einzig falls das Biogas keine entsprechende Reinigung hinter sich hat, muss die Abgasreinigung verbessert werden da sonst Schwefel oder andere giftige Stoffe in die Atmosphäre gelangen. Hoval Gaskessel können Biogas ohne Anpassung der Anlage nutzen.Was bedeutet „Brennwerttechnik“? Unter Brennwerttechnik versteht man eine Technologie, welche die Energie des Wasserdampfes im Abgas nutzt. Deshalb wird er auch Kondensationskessel genannt, da dabei der Wasserdampf im Wärmetauscher kondensiert und somit die Kondensationswärme abgibt. Der Wirkungsgrad der Anlage gegenüber eines Niedertemperaturkessels steigt um bis zu 20% an.Lohnt sich die Erneuerung eines Gaskessels? Moderne Gaskessel, welche mit Brennwerttechnik und einer Verbrennungsluftvorwärmung arbeiten, haben einen bis zu 25% höheren Nutzungsgrad als eine 20 jährige Anlage. Alle Hoval Gaskessel sind mit diesen Technologien ausgerüstet und konnten bereits viel Erfahrung auf diesen Gebieten sammeln. Wichtig für eine gute Effizienz ist auch ein passendes Zuluft-/ Abgasleistungssystem.Eigenen sich Gaskessel auch für den Einsatz in Minergie- oder Niedrigenergiegebäuden? Durch die hohe Modulation der Gaskessel, können diese auch im tiefen Leistungsbereich effizient arbeiten. Dies vermeidet unnötig viele Brennerstarts und verringert so die Emissionen. Tiefe Heizsystemtemperaturen sind für die Brennwerttechnik von Vorteil.Wie frei bin ich in der Standortwahl eines neuen Gaskessels? Hoval Gaskessel gibt es in verschiedenen Ausführungen. Dabei wird die Wandmontage und die Bodenaufstellung unterschieden. Somit sind die Gaskessel bei geringem Platzbedarf sehr flexibel einbaubar. Durch den leisen Betrieb kann ein Gaskessel auch in der Nähe des Wohnraumes oder im Dachgeschoss aufgestellt werden. Ein weiterer grosser Vorteil ist, dass kein Tank benötigt wird, da das Gas direkt aus der Erdgasleitung entzogen wird.Eignet sich der Gaskessel zum Ersatz einer bisherigen Lösung während einem Umbau? Beinahe jeder vierte Eigenheimbesitzer steigt heute während eines Umbaus auf ein Gaskessel um. Entscheidungskriterien sind meist die geringe Anlageninvestition- und Betriebskosten. Weiter überzeugt auch die Flexibilität und der hohe Komfort.Heizen mit Gas - moderne Gasheizungen mit Brennwertkessel Gas gilt auf dem globalen Wärme- und Energiemarkt als einer der wichtigsten Brennstoffe. Angesichts der vergleichsweise grossen noch vorhandenen Reserven wird sich dies auch in den nächsten Jahrzehnten kaum wesentlich ändern. Durch die Nutzung mittels modernster Brennwerttechnik ist Gas auch fürs Heizen eine sehr vorteilhafte und beliebte Option. Nebst Erdgas stehen dabei Flüssig- sowie Biogas zur Verfügung.Beliebt und effizient - die Gasheizung im Vergleich zu anderen fossilen Brennstoffen erweist sich die Verwendung von Erdgas beim Heizen als sehr kosteneffizient. Ein wesentlicher Grund liegt in den tiefen Investitionskosten bei der Beschaffung der Geräte. Ausserdem entfällt die Notwendigkeit von Lagerkapazität und die Nutzung mittels Brennwerttechnologie ist sehr effizient. So holen Sie durch die Verwendung eines modernen Brennwertkessels von Vaillant das Beste aus fossiler Energie und Ihrem Geld heraus.Daneben gilt Gas gemeinhin als der umweltfreundlichste fossile Brennstoff. Gas verbrennt sauber, ohne Russ oder Asche und erzeugt daher weniger Emissionen als zum Beispiel Öl.Und wie stehts mit der Sicherheit?Die Vorstellung von Heizen mittels Gas schürt mancherorts Ängste. Diese erweisen sich bei eingehender Betrachtung als unbegründet. Um sicheren und verlässlichen Betrieb zu garantieren, unterliegen moderne Gas-Brennwertgeräte strengen Sicherheitsstandards. Selbstverständlich sind folglich auch sämtliche Gas-Geräte von Vaillant durch den Schweizerischen Verein des Gas- und Wasserfaches geprüft und zertifiziert.Durch den sehr diversifizierten Import aus unterschiedlichen - zumeist europäischen - Ländern ist auch die Versorgungssicherheit jederzeit gewährleistet. Weitere Infos dazu finden Sie unter folgendem Link http://www.erdgas.ch/versorgung/ bzw. bei Ihrem lokalen Gasversorger.ErdgasErdgas besteht hauptsächlich aus Methan, das in riesigen Blasen 1000 bis 3500 Meter unter der Erde enthalten ist. Rohrleitungsnetze pumpen oft das Gas mehrere tausend Kilometer von der Entnahmestelle zum Kunden. Als Alternative kann es als verflüssigtes Gas in Tankwagen geliefert werden.Nach den aktuellen Vorhersagen sind die herkömmlich extrahierten Erdgasreserven für die nächsten zirka 63 Jahre ausreichend. Weitere 70 Jahre kann der Kraftstoff durch Extraktion von unerschlossenen Gasressourcen zur Verfügung gestellt werden.FlüssiggasFlüssiggas ist ein Nebenprodukt der Ölproduktion und ist auch unter der Abkürzung LPG (Liquefied Petroleum Gas) bekannt. LPG besteht hauptsächlich aus Butan und Propan. Es wird unter hohem Druck verflüssigt und verliert erheblich an Volumen, dadurch wird der Transport erleichtert. Der Transport erfolgt per Schiff oder Tankwagen.Sein grosser Vorteil gegenüber Erdgas ist, dass es auch in Häusern, die keinen Anschluss an das Erdgasnetz haben, verwendet werden kann. Für die Speicherung sind druckfeste Tanks notwendig, die man entweder im Garten oder im Erdreich platzieren kann.BiogasBiogas wird durch die Verarbeitung von Biomasse wie Ernteresten oder organischen Abfällen gewonnen. Zwecks Energierückgewinnung werden immer mehr Kompostierungsanlagen errichtet. Eine besonders hohe Ausbeute an Biogas wird beispielsweise mit Mais und Zuckerrüben erreicht. Biogas ist im Gegensatz zu Erdgas kein fossiler Brennstoff, weil er unbegrenzt hergestellt werden kann. Bei der Nutzung von Biogas gilt es insbesondere, auf die Reinheit und Qualität des Gases zu achten. Die meisten Wohnhäuser werden in Deutschland mit Gas beheizt. Gasheizungen können entweder mit Erdgas oder mit Flüssiggas betrieben werden.  Zu den Komponenten einer Gasheizungsanlage gehören neben dem eigentlichen Wärmeerzeuger, dem Gas-Brenner, weitere Komponenten. Dies sind der Wärmetauscher, der die Verbrennungs- und Abgaswärme an das Heizwasser abgibt, die Umwälzpumpe, die Heizungsregelung, ein Membran-Druckausdehnungsgefäß, welches die Volumenschwankungen des Wassers bei verschiedenen Temperaturen kompensiert, eine Abgasleitung, die Heizungsrohre und die Heizkörper. Die Einheit aus Brenner, Wärmetauscher, Regelung und Umwälzpumpe wird als Heizkessel bezeichnet.Gasheizung – Über Wärmetauscher an das Heizungswasser Das Gas steht in der Leitung mit einem leichten Überdruck zur Verfügung, der dafür sorgt, dass es zum Brenner strömt. Hier wird das Gas über einen Piezozünder entzündet und die bei der Verbrennung entstehende Wärme über den Wärmetauscher an das Heizungswasser abgegeben, welches von der Umwälzpumpe zu den Heizkörpern gepumpt wird. Dort gibt das Wasser die Wärme an die Umgebung ab und fließt abgekühlt zurück, um von Neuem erwärmt zu werden. Eine Gasheizung ist meist mit der Warmwasserbereitung kombiniert, hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder wird ein Warmwasserspeicher aufgestellt, in welchem Trinkwasser erwärmt wird, das bei Bedarf entnommen werden kann. Bei Kombispeichern werden Heiz- und Trinkwasser gemeinsam erwärmt. Oder das Trinkwasser wird im hygienischeren Durchlaufprinzip erwärmt. Dabei unterbricht ein eingebauter Regler die Heizungswassererwärmung und aktiviert die Trinkwassererwärmung. Bei dieser Art von Heizung handelt es sich um kompakte Geräte, die sich auch gut in Wandnischen oder –Schränken innerhalb von Wohnungen unterbringen lassen. Ein Schornstein ist für eine Gasheizung nicht erforderlich.Erdgas oder Flüssiggas für die Heizung? Bei der Gasheizung handelt es sich um eine seit langem eingesetzte Technik, die als ausgereift und betriebssicher angesehen werden kann. In den meisten Ortschaften gibt es eine öffentliche Gasversorgung, so dass der Anschluss eines Gebäudes an eine Gasleitung normalerweise problemlos möglich ist. Die Gasversorgung wird von Unternehmen sichergestellt, die auch die Abrechnung des Verbrauchs übernehmen. Da Erdgas über die Leitung direkt ins Haus kommt, entfallen bei dieser Heizungsart im Gegensatz zur Ölheizung der Transport und die Lagerung des Brennstoffs. Bei Flüssiggas ist allerdings ein Tank erforderlich. Moderne Gasheizungen arbeiten mit Brennwerttechnik, wodurch eine besonders hohe Effizienz erreicht wird. Diese beträgt bei der anzuwendenden Berechnungsmethode, die auf dem Heizwert basiert, teilweise sogar mehr als 100 Prozent. Um eine optimale Funktion der Gasheizung zu gewährleisten, ist eine intelligente Steuerung erforderlich, denn nur so ist ein hoher Wirkungsgrad zu erreichen. Die Regelung sorgt dafür, dass die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird und der Brenner sich nach Bedarf ein- und ausschaltet. Man unterscheidet zwischen einer Raumtemperatur- oder außentemperaturgeführten Steuerung, wobei die letztere, auch witterungsgeführte Regelung genannt, dem Stand der Technik entspricht.Gasheizungen sind billig in der Anschaffung Gasheizungen sind vergleichsweise günstig in der Anschaffung, dies gilt auch für modernste Geräte mit Brennwerttechnik. Da es in Deutschland nur geringe Erdgasvorkommen gibt, besteht eine Abhängigkeit von Lieferungen aus den Niederlanden, aus Russland, Großbritannien oder Norwegen. Die Energieversorger haben allerdings langfristige Verträge mit den Gasexporteuren abgeschlossen, so dass man von einer Versorgungssicherheit ausgehen kann. Dennoch gehört Gas zu den fossilen und damit nur in begrenzten Mengen vorhandenen Brennstoffen. Da die Gaspreise auch in Zukunft steigen werden, sollte man, wenn möglich, die Anbieterpreise vergleichen. Allerdings lassen sich Gasheizungen auch mit der Nutzung von erneuerbaren Energien kombinieren, so zum Beispiel mit Solarthermie-Anlagen oder Wärmepumpen. Erdgas oder Flüssiggas für die Heizung? Bei der Gasheizung handelt es sich um eine seit langem eingesetzte Technik, die als ausgereift und betriebssicher angesehen werden kann. In den meisten Ortschaften gibt es eine öffentliche Gasversorgung, so dass der Anschluss eines Gebäudes an eine Gasleitung normalerweise problemlos möglich ist. Die Gasversorgung wird von Unternehmen sichergestellt, die auch die Abrechnung des Verbrauchs übernehmen. Da Erdgas über die Leitung direkt ins Haus kommt, entfallen bei dieser Heizungsart im Gegensatz zur Ölheizung der Transport und die Lagerung des Brennstoffs. Bei Flüssiggas ist allerdings ein Tank erforderlich. Moderne Gasheizungen arbeiten mit Brennwerttechnik, wodurch eine besonders hohe Effizienz erreicht wird. Diese beträgt bei der anzuwendenden Berechnungsmethode, die auf dem Heizwert basiert, teilweise sogar mehr als 100 Prozent. Um eine optimale Funktion der Gasheizung zu gewährleisten, ist eine intelligente Steuerung erforderlich, denn nur so ist ein hoher Wirkungsgrad zu erreichen. Die Regelung sorgt dafür, dass die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird und der Brenner sich nach Bedarf ein- und ausschaltet. Man unterscheidet zwischen einer Raumtemperatur- oder außentemperaturgeführten Steuerung, wobei die letztere, auch witterungsgeführte Regelung genannt, dem Stand der Technik entspricht.Gasheizungen sind billig in der Anschaffung Gasheizungen sind vergleichsweise günstig in der Anschaffung, dies gilt auch für modernste Geräte mit Brennwerttechnik. Da es in Deutschland nur geringe Erdgasvorkommen gibt, besteht eine Abhängigkeit von Lieferungen aus den Niederlanden, aus Russland, Großbritannien oder Norwegen. Die Energieversorger haben allerdings langfristige Verträge mit den Gasexporteuren abgeschlossen, so dass man von einer Versorgungssicherheit ausgehen kann. Dennoch gehört Gas zu den fossilen und damit nur in begrenzten Mengen vorhandenen Brennstoffen. Da die Gaspreise auch in Zukunft steigen werden, sollte man, wenn möglich, die Anbieterpreise vergleichen. Allerdings lassen sich Gasheizungen auch mit der Nutzung von erneuerbaren Energien kombinieren, so zum Beispiel mit Solarthermie-Anlagen oder Wärmepumpen. Eine Gasheizung ist gegenüber anderen Heizsystemen in der Anschaffung relativ günstig. Sie können bereits ab 10‘000 CHF eine Anlage ohne Gasanschluss in einem Einfamilienhaus installieren. Zudem können Sie bei der Installation einer neuen Erdgasheizung bei bestimmten lokalen und regionalen Erdgas-Versorgungsunternehmen von einer Umstiegsprämie profitieren. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihr lokales oder regionales Erdgas-Versorgungsunternehmen. Wenn Sie etwa im Direktversorgungsgebiet von Erdgas Zürich wohnen, und bis zum 30. September 2012 eine neue Erdgasheizung in Betrieb setzen, erhalten Sie vom Zürcher Erdgas-Versorger eine Prämie von 1000 CHF für ein Ein- oder Zweifamilienhaus, 2000 CHF für ein Mehrfamilienhaus und 5000 CHF für eine Wohnüberbauung ausbezahlt. Neben der Grundinvestition fallen noch jährliche Betriebskosten für Unterhalt, Wartung und Kontrolle und Energiekosten für die Beschaffung von Heizgas an. Zieht man die Beschaffungs-, Betriebs- und Energiekosten in die Berechnung ein, bleibt die Gasheizung im Vergleich mit den anderen Heizsystemen immer noch sehr günstig. Nicht absehbar ist jedoch die Preisentwicklung von Erdgas. Da das Erdgas- wie auch das Erdölvorkommen begrenzt ist und die Nachfrage weltweit steigt, können sich die Preise für Erdgas in den nächsten Jahren nach oben bewegen.Gasheizungen mit einer Solaranlage kombinieren Gasheizungen lassen sich wie Ölheizungen gut mit Solaranlagen zur Wassererwärmung kombinieren. Sonnenkollektoren generieren klimafreundliche Energie, welche vor allem im Sommer die Heizsysteme entlastet. Zur Erwärmung des Gebrauchswassers fürs Duschen oder Abwaschen müssen Sie dann kein Gas verbrennen, sondern können dies im Sommer bis zu 100 Prozent der Solarenergie überlassen. Damit schonen Sie die Umwelt, denn die Sonnenenergie ist gegenüber Erdgas eine erneuerbare Energiequelle. Während das Erdgasvorkommen begrenzt ist, trägt die Nutzung der Sonnenenergie nicht zur Erschöpfung der Ressourcen bei. Zudem werden bei der Gewinnung von Solarenergie keine CO2-Emissionen in die Luft abgegeben. Als weiterer Vorteil können Sie mit einer sechs Quadratmeter grossen Solaranlage Heizkosten von ungefähr 320 CHF pro Jahr einsparen. Für die Montage einer Solaranlage auf Ihrem Dach müssen Sie jedoch um die 20‘000 bis 30‘000 CHF aufwerfen. Wegen den hohen Investitionskosten empfiehlt sich die Umrüstung, wenn das Dach sowieso neu gedeckt oder die Heizung modernisiert wird. Dank staatlichen Fördermitteln können Sie zudem die Kosten für eine Gas-Solaranlage etwas minimieren. Das Gebäudeprogramm stellt hierzu jährlich 280 bis 300 Millionen Franken zur Verfügung, bestehend aus Fördergeldern von Bund (200 Millionen CHF aus der CO2-Abgabe pro Jahr) und Kantone (80 bis 100 Millionen CHF). Während der nationale Teil des Gebäudeprogramms ausschliesslich energetische Sanierungen unterstützt, ist im kantonalen Teil auch die Förderung des Einsatzes erneuerbarer Energien, wie beispielsweise die Installation einer Solaranlage enthalten. Beim Einbau einer Gas-Solaranlage sollten Sie sich dann an die kantonale Energiefachstellen wenden. Informationen zu den kantonalen Energiefachstellen finden Sie auf der Webseite des Gebäudeprogramms unter www.dasgebaeudeprogramm.ch, indem Sie das Förderprogramm ihres Heimatkantons anklicken.Wissenswertes zur Gasheizung: Erdgasheizungen stossen gegenüber Ölheizungen ungefähr ein Viertel weniger CO2 aus und bei korrekter Einstellung entsteht weder Russ noch Feinstaub. Gasheizungen können auch mit Biogas, einer CO2-neutralen erneuerbaren Energiequelle betrieben werden. Gasheizungen mit Kondensations- oder Brennwerttechnik arbeiten energieeffizienter, wodurch Sie bis zu 15 Prozent Energie sparen können. Im Vergleich mit anderen Heizsystemen sind die Anschaffungs- und Betriebskosten für Gasheizungen relativ günstig. Die Preise für Erdgas werden sich jedoch in den nächsten Jahren nach oben entwickeln. Gasheizungen können mit Solaranlagen zur Warmwassererwärmung kombiniert werden. Gasheizung kaufen - worauf sollte man achten? Wenn die alte Anlage gerne mal aussetzt und die Heizkostenabrechnung jährlich teurer ausfällt, dann ist es allerhöchste Zeit für eine neue Heizung. Wer die Möglichkeit hat, wird in den meisten Fällen eher eine Gasheizung, als eine Ölheizung kaufen. Die Kosten für den Brennstoff sind niedriger und Prognosen gehen von einer stabilen Gaspreisentwicklung aus. Bei uns erfahren Sie alles Wissenswerte über das Kaufen einer neuen Gasheizung.Grundlegendes zum Kaufen einer Gasheizung Wer eine Gasheizung kaufen möchte, dem sollte klar sein, dass er sich hiermit letztendlich für einen fossilen und darüber hinaus auch endlichen Brennstoff entscheidet. Wer diese Problematik umgehen will, kann sich beispielsweise auch für eine umweltfreundliche Holzheizung wie zum Besiepiel die Pelletheizung entscheiden. Die Gasheizung ist aber trotzdem keine schlechte Wahl, wenn eine neue Anlage angeschafft werden soll. Erdgas verbrennt im Gegensatz zu Erdöl sehr schadstoffarm und setzt nur wenig Kohlenstoffdioxid frei, sodass (bezogen auf die Verbrennung) dieser Brennstoff als sehr umweltfreundlich eingestuft werden kann. Um diese Art Heizung betreiben zu können ist jedoch ein Gasanschluss zwingend erforderlich. Muss dieser erst gelegt werden, können hohe Zusatzkosten beim Kauf der Gasheizung entstehen. Wo sollte man eine Gasheizung kaufen?Der moderne Mensch kauft gerne im Internet. In vielen Fällen ist diese Lösung günstig, schnell und unkompliziert, aber im Falle einer neuen Gasheizung kann sich die ganze Angelegenheit schnell als großer Fehler entpuppen. Auf den ersten Blick wirken die günstigen Internet-Angebote für Gasheizungen sehr verlockend, aber bevor die neue Anlage dann tatsächlich Wärme für Ihr Eigenheim produzieren kann, sind mehr als nur ein paar Klicks notwendig. Ist die Heizung darüber hinaus falsch dimensioniert, scheitert das Projekt schon beim Einkauf. Eine Gasheizung sollten Sie deshalb nur beim Fachmann kaufen. Dieser berät Sie im Vorfeld, installiert die Anlage, gibt Ihnen eine Gewährleistung für die Funktionalität, und führt auch spätere Wartungsarbeiten durch. Diesen Rundumservice erhalten Sie nur bei qualifizierten Fachbetrieben. Bei vertrauenswürdiges Fachpartner, die Ihnen dann ein transparentes Angebot für eine neue Gasheizung erstellen. vergleichen bequem von zuhause aus die Angebote.Diese Kosten entstehen beim Kaufen einer neuen Gasheizung Beim Kaufen einer neuen Gasheizung sollte man die Kosten natürlich nicht außer Acht lassen. In der untenstehenden Tabelle finden Sie eine allgemeine ÜbersichtWelches Modell der Gasheizung sollte man kaufen? Beim Kauf der Gasheizung können Sie aktuell noch zwischen dem Niedertemperaturkessel und dem Brennwertkessel wählen. In einigen Altbauten sind gelegentlich noch sogenannte Konstanttemperaturkessel vorzufinden, aber diese sind schon längst nicht mehr Stand der Technik und müssen laut ohnehin ersetzt werden. Niedertemperaturkessel sind in der Regel günstiger, weil sie simpler aufgebaut sind und keine Schornsteinsanierung erfordern. Da ihr Nutzungsgrad aber rund 30 Prozent geringer als beim Brennwertkessel ist, dürfen ab 2015 keine neuen Niedertemperaturkessel mehr installiert werden. Einzig Ausnahme bilden hier Etagenheizungen. Wenn Sie eine Gasheizung mit Brennwertkessel kaufen, dann sind die Investitionskosten zwar etwas höher, die letztendlichen Ersparnisse bei den Heizkosten sind aber umso größer. Eine solche Anlage hat sich meist nach 7 bis 10 Jahren amortisiert. Meine Heizung ist defekt. Soll ich meine Heizung reparieren oder eine neue Heizung kaufen? Welches ist die beste Heizung für mein Haus? Gasheizung, Ölheizung, Wärmepumpe oder Holzheizung? Was sind die Vorteile einer Gasheizung? Welche Vorteile bieten Ölheizungen? Was sind die Vorteile einer Wärmepumpe? Mein Nachbar hat eine Pelletheizung, wäre das auch ein Heizsystem mit Zukunft? Auf was muss ich bei der Auswahl des Heizsystems schauen? Was kostet eine neue Heizung? Und welcher Heizungsbetrieb in meiner Region kann das neue Heizsystem montieren? Mit welchen Kosten muss ich bei der Anschaffung einer Heizung rechnen? Welcher Heizungsinstallateur in meiner Region kann die Gasheizung montieren? Wie kann ich mit der neuen Heizung Geld sparen? Welcher Heizungsbetrieb ersetzt die Heizung günstiger? Budget für neue Heizung: Mit welchen Kosten muss ich beim Heizungsersatz rechnen? Lohnt sich eine Solaranlage? In meinem Altbau ist die Heizung über 30 Jahre alt. Soll ich das Heizsystem ersetzen oder noch einmal einen Heizungsservice machen lassen? Was kostet eine neue Ölheizung? Was wären die Betriebskosten einer Wärmepumpe? Der Heizungsmonteur hat mir gesagt, der Austausch der Heizung lohne sich. Auch der Kaminfeger empfiehlt mir eine Heizungsmodernisierung? Haben Sie einen Kauftipp für meine neue Heizung? Welcher Heizungsfachmann kann in meiner Region die Heizung günstig ersetzen? Soll ich nur den Heizkessel auswechseln oder auch die Verrohrung ersetzen? Ich habe Probleme mit dem Brenner in meiner Heizung. Soll ich den Brenner ersetzen oder den ganzen Heizkessel austauschen? Was kostet die Auswechslung des Heizkessels? Und was kostet der Brennerersatz? Welche Heizsysteme sind günstiger: Ölheizung oder Gasheizung? Wir haben hohe Heizkosten. Nun wird das Haus saniert. Sollen wir unsere Heizung auswechseln? Der Heizungsfachmann hat mir gesagt, ich müsse für die neue Gasheizung rund Fr. 18000.- rechnen. Und für eine neue Ölheizung rund Fr. 23000.- budgetieren. Kommen noch weitere Kosten bei der Heizungssanierung dazu? Wer kann mir eine günstige Heizung offerieren? Wie kann ich den Heizungskauf finanzieren? Bei meinem Nachbar gab es eine Heizungsmodernisierung. Er hat sich für eine Wärmepumpe entschieden? Was sind die Kosten für eine neue Wärmepumpenheizung? Wer aus meiner Region kann die Heizung günstig auswechseln? Die Interessensgemeinschaft IG-KMU Heizungfachsanierung ist ein Unternehmensbereich des Haustechnik Center Horn: Hier finden Sie Antworten zu folgenden Themen rund um die Heizung: Offerte neue Heizung I Offerte Heizung ersetzen I Offerte Heizung erneuern I Offerte Heizung sanieren I Offerte Heizungssanierung I Offerte Heizung kaufen I Neue Heizung Kosten I Heizung Einfamilienhaus kosten I neue ölheizung kosten I neue Heizung für altes Haus I ölheizung ersetzen preis I neue Heizung kosten I neue heizung einbauen kosten I neue heizung im altbau I Heizung fachgerecht sanieren I Heizung fachgerecht ersetzen I neue heizung fachgerecht einbauen I Heizung fachgerecht erneuern I lohnt sich eine heizung zu sanieren I wann soll man eine alte Heizung ersetzen I neue Heizung offerte und kosten I heizung ersetzen kosten offerte I Kompetenz Center mit Dauerfachausstellung I alles rund um die Haustechnik und Heizungssanierung I Offerte neue Heizung I Was kostet eine neue Heizung I Heizungssanierung günstig I günstige Heizung I Gasheizung I Erdgasheizung I Heizen mit Erdgas I Heizkessel Erdgas I Biogasheizung I Heizen mit Biogas I Gasheizkessel ersetzen I Gasheizung erneuern I Gasheizung sanieren I moderne Gasheizung I neue Gasheizung I Preis neue Gasheizung I Kosten Gsheizung sanieren I Gasbrennwertkessel ersetzen I Gasbrennwertheizsystem sanieren I Aufstellung Gasheizung I Kosten Gasheizung ersetzen I Gasheizung fachgerecht sanieren I Heizungssanierung Gasheizung I Heizung mit Erdgas I Heizung mit Biogas I Heizung mit Flüssiggas I Gas sparen mit neuer Heizung I neue Erdgasheizung spart viel Gas I Erdgas oder Biogas I Erdgasheizung mit Qualität I Heizungssanierung vom Fachspezialisten Gas I Gas ist umweltfreundlicher I Platz für neue Gasheizung I neue Gasheizung anmelden I wie gefährlich sind Gasheizungen I Heizung mit Erdgas sanieren I sanieren Sie Ihre Gasheizung I Gsheizung fachgerecht ersetzen I Heizung mit Gas lohnt sich I Preis neue Gasheizung I Kosten Gasheizung ersetzen I Kosten Gas-Heizungssanierung I neue Gas-Heizung I Service Gasheizung I was kostet das Erdgas I Ist Biogas teurer I Vorteile Gasheizung I Platzbedarf Gasheizung I Gasheizung mit Solar I Solarthermie und Gasheizung I Gasheizung mit Solar für Warmwasser I Gasanschluss I Gasversorgung I Preis Erdgas I Gasheizung mieten I Erdgas-Brennwertkessel I Gaskessel vom Fachmann ersetzen lassen I Beratung Gasheizung I Service Gasheizung I Kosten Wartung Gasheizung I Preis neue Erdgasheizung I umsteigen von Ölheizung auf Gasheizung I Gasgebühren sparen I Gasheizung richtig ersetzt I Heizungsfachmann für Gas I Gasheizungen vom Hizungsfachmann I Hersteller von Gasheizungen I Prüfung von Gasheizungen I Sanierung mit Gas I Gasheizung ersetzt alte Ölheizung I Gasheizungen sind besonders günstig I günstige Gasheizung I Heizkessel mit Gas I Gasheizkessel entsorgen I Gasgebühren für neue Gasheizung I Anmeldung neue Gasheizung I hat esin meiner Region Gas I Woher kommt das Erdgas I Was kostet Erdgas I was kostet Biogas I lohnt sich Biogas I Preis Heizungssanierung mit Gasheizung I Service von Gasheizung I Steuerung Gasheizung I Kamin bei Gasheizungen I Gasheizung fachmännisch ersetzen I günstige Gasheizung I wie lange hält eine Gasheizung I neue Gasheizung richtig einstellen I Tipp neue Gasheizung I auf was muss ich bei der neuen Gasheizung achten I Brauche ich einen Kaminfeger für die Gasheizung I Preis Heizungssanierung mit Gas I Störung Gasheizung I Qualität Gasheizung I Gasheizung richtig einstellen I Vorteile Gasheizung I Gasheizung ersetzen und sparen I fachgerechte Heizungssanierung mit Gas I Flüssiggas-Heizung I Heizen mit Flüssiggas I haben Sie einen Gasanschluss I Tank für Gasheizung I Erdgasnetz I Versorgung mit Erdgas I Woher kommt das Erdgas I Biogasanschluss I Fachberatung Erdgasheizung I Fachberatung Gasheizung I Gasheizung modernisieren I die richtige Gasheizung I Qualität der Gasheizung I Offerte neue Gasheizung I Kostenloser Sanierungsvorschlag für neue Gasheizung I auf was muss ich beim Kauf einer neuen Gasheizung achten I lohnt sich eine Gasheizung I Heizen mit Gas besser als mit Öl I ist die Gasversorgung sicher gestellt I was sind die Betriebskosten einer Gasheizung I sparen mit einer modernen Gasheizung I die Gasheizung hat sich gelohnt I die Heizungssanierung hat sich gelohnt I eine neue Gasheizung macht sich schnell bezahlt I Gasheizung mit Solar kombiniert I Gasheizung mit Wärmepumpe I Gasheizung mit Wärmepumpenboiler I Hybrid-Heizung Gas und Wärmepumpe I Erdgasheizung richtig einstellen I Steuerung Gasheizung I günstige Gasheizungssanierung I Gasheizung günstig ersetzen I Ersatz Gasheizung I Gasheizung modernisieren bringt viel I Erfahrungen mit einer Gasheizung IModulation Gasheizung I Erdgas oder Biogas I Gasheizung mit Flüssiggas I Gasanschluss prüfen I Fachmann für Gasheizungen I Fachinstallateur Gasheizung I Heizungsfachbetrieb für Gasheizungen I Gasheizungen vom Fachmann sanieren lassen I Gasbrennwertsysteme I wie funktionieren Gasbrennwertkessel I Offerte neue Gasheizung I Offerte Gasheizung ersetzen I Sanierungsvorschlag Gasheizung I wie lange hält eine Gasheizung I Empfehlung Gasheizung I Vorteile einer Erdgasheizung I wann soll ich meine Gasheizung ersetzen I neues Gasgerät I Heizen mit Gas I Heizkosten sparen mit Gasheizung I Heizsystem Gas I Gasbrenner auf Gasheizkessel ersetzen I ist Gas günstiger I lohnt sich ein neues Gasgerät Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Online-Kompetenzcenter für fachgerechte Heizungssanierung I Mehr Info auf www.heizungsofferte.ch oder auf www.heizungsangebot.ch